Portrait Mim Gaisser

Hey, ich bin Mim Gaisser. Blogger, Blog-Mentor, Introvert Advocate und Nudelsalat-Lover aus dem schönen Ländle.

Hier zeige ich dir, wie du deine Introversion annehmen und dich lieben lernen kannst, anstatt dich dauernd zu verbiegen und „falsch“ zu fühlen.

Als introvertierter Mensch kenne ich die Vorurteile nur zu gut, die uns an den Kopf gepfeffert werden. Dem möchte ich etwas entgegensetzen. Denn Introvertierte sind nicht minderwertiger als Extrovertierte. Wir ticken nur einfach anders. Und wir haben es verdient, mit demselben Respekt wie laute, gesellige Menschen behandelt zu werden.

„Introvertiert zu sein, ist keine Schwäche, sondern etwas Wunderbares.“

Mim Gaisser

Mein Ansatz: Blogg‘ dich happy!

Blogs sind vor allem als Marketing-Instrument bekannt oder als Ort, um sich kreativ auszudrücken. Aber hast du gewusst, dass Bloggen auch ein Weg ist, um dich persönlich weiterzuentwickeln und dich selbst besser kennen und lieben zu lernen? Und das macht dich auf lange Sicht zu einem glücklicheren Menschen.

Gerade für uns Introvertierte, die mit dem Gefühl aufwachsen, „falsch“ zu sein, ist ein Blog das perfekte Werkzeug.

Er hilft dir,

  • dich selbst besser kennenzulernen und deine Gedanken zu reflektieren
  • deine eigene Meinung auszudrücken und damit selbstbewusster und kritikfähiger zu werden
  • dich mit anderen Menschen zu vernetzen und auf Fremde zuzugehen
  • deine Kenntnisse zu vertiefen und dir neue Fähigkeiten anzueignen, sowohl übers Bloggen selbst, als auch dein Blogthema
  • deine Botschaft oder Mission in die Welt zu bringen

Klingt toll? Dann schau dir gerne mal meine Artikel aus der Kategorie „Bloggen lernen“ an. Dort findest du viele Tipps und Inspirationen für dein eigenes Blogabenteuer. Und wenn du dir individuelle Hilfe wünschst, könnte mein Blog-Briefkasten etwas für dich sein.

Wirf deine Fragen in meinen Blog-Briefkasten

Du möchtest auch anfangen, zu bloggen, weißt aber nicht, wie du beginnen und was du beachten sollst? Du hast kürzlich einen Blog gestartet, fühlst dich aber mega unsicher und hast sooo viele Fragen? Stundenlanges Googeln frustriert dich zunehmend und schluckt eine Menge deiner Zeit, die du viel sinnvoller ins Schreiben deiner Blogartikel investieren könntest?

Mim Gaisser lächelnd, mit kurzen brauen Haaren und blauem T-Shirt

I feel you! Mir ging’s bei meinem Blogstart ganz genauso.

Wäre es da nicht praktisch, jemandem deine Fragen stellen zu können und innerhalb weniger Tage eine ausführliche und individuelle Antwort zu erhalten?

Dann hab ich da was für dich …

Ich biete eine E-Mail-Beratung – den Blog-Briefkasten – für introvertierte Blogger*innen an, die einen eigenen Blog starten wollen oder sich noch in ihrem ersten Blogjahr befinden.

Du kannst ganz in Ruhe per E-Mail deine Fragen stellen und bekommst eine ausführliche, individuell auf dich zugeschnittene Antwort von mir.

Wenn du Fragen dazu hast, melde dich gerne jederzeit unter beratung [at] stillundsensibel.de.

Ich habe in den letzten 7,5 Jahren viel Erfahrung mit dem Bloggen gesammelt und helfe dir gerne weiter.

Wie ich das Bloggen für mich entdeckte

Im Mai 2015 startete ich mitten in einer persönlichen Krise meinen ersten längerfristigen Blog. Dort postete ich selbstgeschriebene Geschichten, Buchrezensionen und Schreibtipps. Schnell merkte ich: Das war genau das, was ich in meiner damaligen Situation brauchte! Eine Ablenkung aus dem düsteren Alltag, eine Aufgabe, die meinem Leben Sinn verlieh und gleichzeitig auch eine Tätigkeit, die mir half, mich persönlich weiterzuentwickeln und zu wachsen.

Da ich das Ganze von der Pike auf lernen wollte, entschied ich mich 2015 für ein Fernstudium zum Blogger, das ich 2017 erfolgreich abschloss. Anschließend hängte ich noch ein weiteres Studium zum Social Media Manager an, da Social Media schon immer eine große Faszination auf mich hatte.

In meiner Freizeit veröffentlichte ich zeitgleich zahlreiche Artikel und Geschichten auf verschiedenen Blogs und in einem Online-Magazin.

Im April 2021 launchte ich mein neues „Blogbaby“ still & sensibel, dem ich heute meine ganze Aufmerksamkeit widme.

Was nicht jeder weiß

Portrait Mim Gaisser mit schwarzem Hut
Meinen Lieblingshut habe ich von meinem Großvater geerbt.

Ich bin eine wahre Nachteule und selten vor zwei Uhr morgens im Bett. Meistens arbeite ich spät abends/nachts, da kann ich mich am besten konzentrieren.

Der schwarze Hut, den ich auf manchen Bildern trage, gehörte einst meinem Opa, der vor ein paar Jahren leider gestorben ist. Als wir seine Wohnung ausräumten, entdeckte ich den Hut und nahm in mit als Erinnerungsstück, gemeinsam mit einem Tirolerhut, den ich allerdings nicht selbst trage …

Ich habe ein Radio am Bett stehen und es läuft oft die ganze Nacht, auch während ich schlafe. Komischerweise stört mich das gar nicht, obwohl ich ansonsten sehr geräuschempfindlich bin. Im Gegenteil, ich habe das Gefühl, dass ich besser einschlafe und träume, wenn das Radio läuft.

Hier findest du noch mehr Fakten über mich.

So ticke ich

Ich lege großen Wert darauf, dass andere sich auf mich verlassen können und erwarte das auch von meinem Gegenüber.

Eine stille Stärke, die ich an mir mag, ist, dass ich nicht zwingend andere Menschen um mich herum brauche, um glücklich zu sein. Ich liebe es, Zeit allein zu verbringen. Das gibt mir eine gewisse Freiheit und Unabhängigkeit.

Was ich hingegen gar nicht leiden kann, ist, wenn man mich beim Sprechen ständig unterbricht. Das finde ich unhöflich. Ich lasse andere auch aussprechen, das ist für mich ein Zeichen von Wertschätzung und Respekt.

Außerdem macht es mich wütend, wenn Menschen unfair behandelt oder diskriminiert werden. Fairness und Toleranz gehören zu meinen wichtigsten Werten. Deshalb unterstütze ich All Out, eine Organisation, die sich für die Rechte und Belange von queeren Menschen einsetzt.

An dieser Stelle möchte ich auch betonen, dass still & sensibel ein sicherer Ort für queere Menschen ist.

Blogger schaut nachdenklich und hält einen Bleistift in der Hand
Das ist mein Denker-Gesicht. So sehe ich aus, wenn ich neue Pläne schmiede und Ideen aushecke.

„Ich bin vielleicht nicht besonders gesprächig, aber äußerst geschreibig.“

Mim Gaisser

Gastartikel & Kooperationen

Anfragen für Gastartikel, Blogtouren oder Buchrezensionen zu den Themen Introversion, Schüchternheit, Hochsensibilität und Bloggen nehme ich gerne per E-Mail unter kontakt [at] stillundsensibel.de oder per DM auf den oben genannten Social-Media-Kanälen entgegen.

Interviews mit mir

Hier habe ich mich ausfragen lassen:

Darf ich dir schreiben?

Mim Gaisser lächelnd mit kurzen Haaren

Meinen Newsletter schicke ich zweimal die Woche raus.

Dienstags geht es oft um ein aktuelles Thema oder ich nehme dich mit in meinen Alltag, erzähle dir mehr über Introversion und wie du sie ausleben kannst, ohne dich zu verbiegen.

Freitags informiere ich dich als Erstes über neue Blogbeiträge.

Klingt gut? Dann trag dich gerne ein. Ich freu mich auf dich!